top of page

In den letzten Jahren wurden in der Oststeiermark über 800 Felsgänge, Erdställe und unterirdische Steinanlagen entdeckt.

Die Unterwelt

Unterirdische Anlagen

Im Gebiet um Pöllau, Miesenbach und Kaindorf genehmigen uns derzeit vier GrundstücksbesitzerInnen ihre unterirdische Anlagen zu besichtigen.

 

Die bis heute noch erhaltenen Gangabschnitte haben eine Länge von 3 bis 70 Meter und deren Entstehungsgeschichte wirft viele Fragen auf.

 

Aufgrund ihrer rätselhaften Vergangenheit formten sich mit der Zeit viele Vermutungen über deren ursprünglichen Nutzen, Entstehung und „Verschwinden“.

Menhire, Lochsteine

Das Vorkommen von über 550 dokumentierten Menhiren (prähistorische Langsteine) ist für die Region einzigartig. Was der ursprüngliche Zweck von Lochsteinen war, lässt sich heutzutage nur mehr vermuten.

Franzosenhöhle bei Miesenbach

Steinkammer/ Steiniglu

Über die Entstehungszeit und den ursprünglichen Nutzen gibt es verschiedene Meinungen.

Sie diente vor ungefähr 200 Jahren, als Rückzugsort für Frauen und Kinder zum Schutz vor französischen Soldaten - daher der Name "Franzosenhöhle".

Höhle ist ein natürlich entstandener Hohlraum. Jedes große und kleine Loch in der Erde wird im Volksmund "Höhle" genannt. Wir besuchen aber keine Höhlen, sondern künstliche, unterirdische Anlagen.

Den Begriff Erdstall für all solche Anlagen zu verwenden, ist nicht richtig. Erdstall bezeichnet man nur einen Gang mit einer Verengung = Schlupf.

Klosterneuburg

Seit 25 Jahren gräbt ein Hausbesitzer die im Mittelalter zugeschütteten Keller seiner 2 Häuser aus und hat einzigartiges und faszinierendes entdeckt.

Sie erfahren historisches aus dem Mittelalter, Römerzeit und viel älterer Zeit.

Fundstücke, die Wissenschaftler teilweise vor Rätsel stellen. Objekte, die es gar nicht geben dürfte. 

Viele Objekte der letzten Benutzer dieser Räumlichkeiten.

Kraftplätze

Viele besondere Punkte wurden in der 12 Apostel Zeche in Klosterneuburg wiederentdeckt. Es gibt Plätze, die den Blutdruck regulieren können, oder auf die Heilung von Knochenbrüchen einwirken, spezielle Orte, die auf den Unterleib von Frauen wirken und viele mehr.

Bei den unterirdischen Anlagen in der Steiermark im Raum Miesenbach - Pöllau - Kaindorf gibt es für empfängliche Menschen viele Kraftorte, die gerne auch mit Wünschelrute oder anderem gespürt werden wollen. Auch private Touren für Schamanen oder andere Menschen, die sich auf die Energieorte konzentrieren wollen, sind möglich.

AdobeStock_264891949.jpeg

Literatur

Film und Fernsehen